3. Juni 2020

Ladenburg

Größe:
51 x 79

Technik:
Mischtechnik auf Papier



Warum heißt ein Bild Ladenburg?
Erstmal sieht man etwas abstraktes, buntes, wildes. Dann vielleicht einen Kopf und Gold und Stroh. Kann hier einer Stroh zu Gold machen? Im Hintergrund (ganz klein) sind aber auch Landkarten verarbeitet. Und rechts unten erkennt man die Stadt Ladenburg (siehe Pfeil).
So einfach ist es :-)

Kleine Ölbilder

Biergarten

Größe:
13,5 x 19,5

Technik:
Öl auf Papier

Blumentopf

Größe:
13,5 x 19,5

Technik:
Öl auf Papier



Beide Bilder sind nach Ideen von alten Meistern. Mich hat gereizt, ebenfalls ein Ölbild zu malen, das genau so klein ist, wie das Original.
Die Herausforderung so klein zu malen, ist groß, aber auch spannend und, wie man sieht, machbar.

Opera

Größe:
51 x 30

Technik:
Collage und Acryl 
auf Papier

rotes Eck

Größe:
 Ø 36 x 3 cm

Technik:
Mischtechnik auf Karton

Zeitungsfrauen

Größe:
50 x 70

Technik:
Acryl auf  Zeitung

5. Mai 2019

Wohin ?

Größe:
80 x 80

Technik:
Acryl auf Leinwand


Der Blick des Betrachters geht zuerst ins Helle und nimmt dann die Umrisse und die Dinge am Rand wahr.
Aber was ist das, was wir hier sehen?
Ich kann mich selbst hier nicht festlegen. Für mich ist es sowohl eine mystische Landschaft als auch ein rein abstraktes Bild.
Was ist es für dich? Wohin geht dein Blick? Wohin?

Teatime

Größe:
54 x 61

Technik:
Acryl und Gips
auf Leinwand


Die Leinwand besteht aus zwei Resten die zusammengenäht sind. Das gibt dem Bild eine klare Kante in der Mitte.
Rechts ist die britische Flagge zu erahnen, darüber die Umrisse eine Teetasse und Teekanne.
Auf der linken Seite ist Gips auf der Leinwand aufgebracht in dem eine Teedose hineingekratzt ist und nachbearbeitet.
Zeit zum ausspannen, Zeit zum abschalten, Zeit für eine gemütliche Tasse Tee.
It's tea time.....

Nordkap

Größe:
77 x 64

Technik:
Acryl auf Holz


Ein abstraktes Bild auf Holz, schwerem Holz, das aus einer kleinen Holz-Palette zusammengebaut ist. Das macht die Konturen hart, rauh und ungleichmäßig. Gibt eine unebene Oberfläche in der die Holzmaserung noch durchscheint. 
Schon das gibt die Grundlage für die kälte Luft und den rauhen Wind am Nordkap.
In den Figure kann man unterschiedliche Dinge sehen.
Was siehst Du?

der Blick

Größe:
80 x 80

Technik:
Acryl auf Leinwand


Ist das nun ein Landschaftsbild oder ein Portät eines Wanderers?
Der Blick geht nicht auf die Berge oder die Blumen. Er sieht etwas.... erschreckendes, seltsames.

3. Oktober 2018

gelbes Dreieck

Größe:
100 x 60


Technik:
Acryl und Lack auf Leinwand


Fünf Leinwände sind es, die zusammen eine große ergeben.
Bespritzt, beschmiert, bekleckert, bemalt, lasiert, verwischt, übermalt und wieder bespritzt. Und dann nochmal. Und wann ist Schluss damit?

Gabrieles Strasse

Größe:
51 x 37

Technik:
Öl auf Papier


Ich habe ein Buch gelesen über das Leben von Gabriele Münter. Darin sien auch einige Bilder von Ihr beschrieben, nicht abgebildet.
Das hat mich auf die Idee gebracht, ich könnte diese verbale Beschreibungen nehmen und anhand dieser ein Bild malen, ohne mir das echte Bild von Gabriele angeschaut zu haben. Es hat die gleiche größe und ist ebenfalls mit Öl gemalt.
Ich bin gespannt, wie das echte Bild von G. Münter aussieht.

Vordenkerin

Größe:
50 x 70

Technik:
Acryl auf Leinwand


Udo Lindenberg sagte einmal: "Alle denken immer nach, nur ich denke vor!"
Seit diesem Jahr ist er nun nicht mehr alleine damit. Auch Sie denkt vor: die Vordenkerin 

Mondfinsternis

Größe:
37 x 43

Technik:
Acryl auf Hartphaser



In diesem Jahr gab es eine Mondfinsternis. Bei uns leider nur schlecht zu sehen hinter vielen Wolken.
Das Bild danach, war ganz ohne Plan, dieses. Und es hat mir gezeigt, dass in mir wohl noch der Blick auf den roten Mond steckte.
Bilde werden also nicht immer geplant und vom Künstler gemalt, sie entstehen durch die Hand des Künstlers.

Normal Vision

Größe:
33 x 47

Technik:
Acryl auf Papier auf Hartphaser


documenta 14
Kunstausstellung in Kassel
Die Zeitung zur d14 habe ich hier auf eine Hartphaserplatte aufgezogen. 
Die Artikel sind auf deutsch, englisch und griechisch. 
Und dann nur mit wenigen Linien und Farben erweitert.

chinesisches Tor

Größe:
42,5 x 63

Technik:
Acryl und Gips auf Styropor


Das schöne am arbeiten mit Gips ist, dass ich auch einen Teil des Bildes in die Tiefe malen kann.
Im Untergrund liegt schon der Teil, der später sichtbar werden soll. Über verschiedene Farben auf dem Gips, werden Schattierungen, Muster und Strukturen hervorgehoben oder zurückgenommen.
Aber woran liegt es, dass dieses Tor chinesisch wirkt?